NACHRICHTEN

Sinkende Gasnachfrage in Europa

Die Nachfrage nach Erdgas ging in Europa im Vorjahr um 11,5 Prozent zurück. Der Ausblick ist ebenfalls negativ.

Brüssel. (vee) Bereits zum vierten Mal in Folge sank - trotz gegenteiliger Prognosen - die Nachfrage nach Erdgas in der Europäischen Union. Im Jahr 2014 verbrauchten die EU-Länder 417,5 Milliarden Kubikmeter Gas, schreibt der Informationsdienst Platts.com. Das ist ein Minus von 11,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die sinkende Nachfrage geht laut Platts.com einerseits auf die schwächelnde Konjunktur in der Eurozone zurück. Andererseits darauf, dass Gas in Europa immer seltener zur Stromproduktion eingesetzt wird. Seit dem Preisverfall bei Kohle im Jahr 2011 kommt diese immer stärker zum Zug. Verantwortlich für die billige Kohle sind vor allem die massiven Investitionen in den Kohleabbau, die aufgrund einer erwarteten hohen Nachfrage aus China getätigt wurden. Dies führte bereits dazu, dass hochmoderne Gaskraftwerke in Europa wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit vor der Stilllegung stehen.

Aufgrund vermehrter Energieeffizienzmaßnahmen und dem Ausbau der erneuerbaren Energien erwartet Platts.com trotz rückläufiger Gaspreise weiter eine sinkende Gasnachfrage in der EU.

 

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/international/755837_Sinkende-Gasnachfrage-in-Europa.html 


> Zurück